Nadine 'Natze' Angerer


"Natürlich ist sie durch und durch Profi, aber sie verkörpert auch Freiheit und Abenteuer. Eine echte Rock 'n' Rollerin eben"
Jasmin Tabatabai

Nadine 'Natze' Angerer


Nadine_Angerer_@NinaStiller_DPP07DF01130C0D50-e1444819414434

Sie ist das bekannteste Gesicht des Frauenfußballs: Nadine ‚Natze‘ Angerer, ehemalige Torhüterin der deutschen Fußballnationalmannschaft der Frauen. Die vielfach ausgezeichnete Ausnahmesportlerin wurde mit der deutschen Nationalmannschaft 2003 und 2007 Weltmeisterin sowie 1997, 2001, 2005, 2009 und 2013 Europameisterin.

2013 wurde sie von der UEFA zu Europas Fußballerin des Jahres, sowie von der FIFA zur Weltfußballerin des Jahres gekürt. Neben ihren herausragenden sportlichen Leistungen ist Nadine Angerer bekannt für ihre unkonventionelle Lebensweise und ihre unbändige Reiselust.

Entscheidungen blitzschnell treffen, konsequent an sich arbeiten und in aller Fülle zu leben – dafür steht Natze genauso wie für Freiheit und Abenteuer. In ihrer im März 2015 erschienenen Autobiografie „Im richtigen Moment“ schreibt sie genau darüber und ihren nicht immer geraden Weg zum Erfolg.

Im richtigen Moment! Über Fussball, Abenteuer und Spielräume im Kopf


Das Abenteuer der Identität hat schon immer eine große Rolle in Nadine ‚Natze‘ Angerers Leben gespielt. Als erste Torhüterin überhaupt wird sie zu Europas Fußballerin des Jahres 2013 gekürt, kurz darauf zur Weltfußballerin. Ihre spannende und unkonventionelle Karrierelaufbahn – ein Los hat einst darüber entschieden, ob sie Handballerin oder Fußballerin wird – erzählt sie unterhaltsam und unverblümt. Im TEDxKoeln Talk mit Sportjournalistin Claudia Neumann berichtet die „Rock’n’Rollerin, die Abenteuer und Freiheit verkörpert“ über wilde Zeiten, die richtige Motivation zur rechten Zeit, über Konflikte und persönliche Entwicklungen und über die Menschen, die sie auf ihrem Weg begleitet und unterstützt haben.

„Keine Frage: Natze ist einfach ein herzerfrischender, außergewöhnlicher Charakter.“ Tina Theune, Ex-Bundestrainerin der Frauen-Nationalmannschaft.